Werden Sie zum Wunscharbeitgeber  

Arbeitgeberattraktivität? Mitarbeiterbindung? Elternzeit verkürzen? Ein Kinderspiel für Sie! 

Den richtigen Kinderbetreuungsplatz zu finden stellt für viele berufstätige Eltern, vor allem in Ballungsräumen, häufig eine große Herausforderung dar. Hohe Kosten, zu kurze Öffnungszeiten oder lange Ferienschließzeiten erschweren berufstätigen Müttern und Vätern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Durch das Angebot einer bedarfsgerechten betrieblichen Kinderbetreuung erleichtern Arbeitgeber daher ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Wiedereinstieg nach der Elternzeit und fördern so die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine eigene Betriebs-Kita stellt dabei das nachhaltigste Angebot dar, ist aber auch aufwendig in der Umsetzung.

Gründe für eine betriebliche Kinderbetreuung 
  • Schnellere Rückkehr der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Elternzeit
  • Steigerung der Arbeitgeberattraktivität
  • Kinderbetreuung lohnt sich für Arbeitgeber
  • Betriebliche Kinderbetreuung hilft beim Recruiting
  • Betriebliche Kinderbetreuung fördert Mitarbeiterbindung
Mini-Kita vs. klassische Betriebs-Kita
  • Rentiert sich schon bei 10 Kindern
  • Höhere Auslastungswahrscheinlichkeit
  • Geringere Kosten im Aufbau und Betrieb
  • Niedrigere behördliche Auflagen
  • Flächenbedarf nur ca. 100 m²

Eine neue, für viele Arbeitgeber geeignete Betreuungsform kann die betriebliche Großtagespflege sein – die Basis für unsere sira Mini-Kitas! Die überschaubare Größe mit nur 10 betreuten Kindern ermöglicht eine leichtere Auslastung der Mini-Kita und bedeutet geringe Kosten im Aufbau und Betrieb. Auch die Anforderungen an die Fläche und die Auflagen sind einfacher zu erfüllen als bei einer klassischen Kindertagesstätte, Krippe oder einem Kindergarten.

Daher bietet sich das Modell der betrieblichen Mini-Kita auch für Arbeitgeber an, für die eine größere Betriebs-Kita sonst aufgrund von Mitarbeiterzahl, Raumsituation oder Kosten nicht infrage kommt. Unsere Kunden sind z.B. mittelgroße Arbeitgeber, kleine Unternehmen im Verbund oder mehrere Filialen eines Unternehmens an einem Standort als Cluster.  

Warum sollten Arbeitgeber eine eigene Kinderbetreuung anbieten? 

Hohe Arbeitgeberattraktivität und starke Mitarbeiterbindung

Familienfreundliche Arbeitgeber haben es deutlich leichter, neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu rekrutieren. Zudem können familienfreundliche Arbeitgeber durch das Angebot einer betrieblichen Kinderbetreuung die Mitarbeiterbindung stärken und ihre Beschäftigten auch nach der Familiengründung halten.

der jungen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer schätzen bei der Arbeitgeberwahl die Familienfreundlichkeit mindestens ebenso wichtig oder wichtiger ein als das Gehalt**

der Beschäftigten mit Kind sehen familienfreundliche Angebote als ein wichtiges Kriterium für einen attraktiven Arbeitgeber*.

der Young Professionals würden dagegen für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie den Arbeitgeber wechseln**

Schnelle Rückkehr aus der Elternzeit 

Durch eine schnellere Rückkehr ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Elternzeit können Arbeitgeber hohe Einsparungspotenziale erschließen. Denn je länger die Abwesenheit der Eltern dauert, desto höher sind für den Arbeitgeber Überbrückungskosten, Wiedereingliederungskosten und Fluktuationskosten.

Die Rendite von Investitionen in familienfreundliche Maßnahmen beträgt bis zu 25 %*, bei gleichzeitiger Anpassung der Unternehmenskultur sogar bis zu 40 %. Zudem reduzieren Arbeitgeber ihr Risiko für den Verlust von Know-How und wichtigen Kontakten durch lange Abwesenheit oder Abgang von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mit einer betrieblichen Kinderbetreuung kann die Elternzeit von 11 auf 8 Monate, Fehlzeiten von 15 auf 10 Tage gesenkt werden*.

Senkung der Elternzeit von ø 11 Monate auf ø 8 Monate
Senkung der Elternzeit
von ø 11 Monate
auf ø 8 Monate
Senkung der Fehlzeiten von ø 15 Tage auf ø 10 Tage
Senkung der Fehlzeiten
von ø 15 Tage
auf ø 10 Tage

Höhere Mitarbeiterproduktivität und Flexibilität

Durch eine arbeitsplatznahe Kinderbetreuung mit kurzen Wegen werden Stressbelastung, Krankenstand und Fluktuation reduziert, Eltern haben mehr Flexibilität. Dadurch erhöht sich die Produktivität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Arbeitsplatz. Gleichzeitig wird Überlastung und stressbedingten Krankheitsbildern wie Burn-Out vorgebeugt.

* Quelle: BMFSFJ, Renditenpotenziale der NEUEN Vereinbarkeit, 2016
** Quelle: BMFSFJ, Prognos-Studie Familienfreundlichkeit - Erfolgsfaktor für Arbeitgeberattraktivität, 2010

Das modulare Baustein-Konzept von sira 

sira bietet mit seinem Baustein-Konzept ein Rundum-Sorglos-Paket für Arbeitgeber: Konzeption, Realisierung und Trägerschaft einer betrieblichen Mini-Kita aus einer Hand.

Die vier Bausteine Analyse, Planung, Umsetzung und Betrieb bauen dabei modular aufeinander auf, so dass in jedem Projekt individuell auf Ihre Anforderungen als Arbeitgeber eingegangen werden kann. 

Bitte klicken Sie auf einen der Bausteine, um mehr über die jeweiligen Projektschritte und die Leistungen von sira zu erfahren. 

1
Analyse

Baustein I: Bedarfsermittlung im Unternehmen

  • (Online-)Umfrage unter Mitarbeiter/innen
  • Workshop mit Mitarbeiter/innen
  • Auswertung Umfrage und Workshop
  • Präsentation der Ergebnisse
  • Handlungsempfehlungen
2
Planung

Baustein II: Konzeption der Betreuungslösung

  • Suche und Auswahl Immobilie
  • Abstimmung mit Behörden   
  • Projektmanagement (Umfang, Zeit, Kosten)
  • Finanzplanung Umbau und Betrieb
  • Akquise weiterer Projektpartner
3
Umsetzung

Baustein III: Realisierung der Betreuungslösung

  • Begleitung Umbaumaßnahmen
  • Einrichtung und Ausstattung
  • Rekrutierung Betreuungsteam
  • Erstellung pädagogisches Konzept
  • Organisation Platzvergabe an Eltern
4
Betrieb

Baustein IV: Betreuung und Qualitätssicherung

  • Trägerschaft in einer gGmbH
  • Abrechnung der Fördermittel
  • Anstellung Personal und Personalplanung
  • Organisation Catering und Reinigung
  • Auslastungs- & Qualitätsmanagement

Mini-Kita als Cluster für mehrere Arbeitgeber

In manchen Fällen wird es sinnvoll sein, gemeinsam mit anderen Arbeitgebern am Standort eine Lösung für die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu finden. Dies bedeutet höhere Flexibilität in der Betreuung bei gleichzeitiger fairer Verteilung der Planungs-, Investitions- und Betriebskosten auf mehrere Schultern.

Die Spezialisten von sira bringen interessierte Arbeitgeber zusammen, übernehmen die komplette Projektsteuerung und koordinieren alle beteiligten Parteien.

Das Cluster-Modell eignet sich beispielsweise für Projekte in Gewerbegebieten oder für den Ausbau der Kinderbetreuung in einer Gemeinde, mit kommunaler Unterstützung.

Mini-Kita als Cluster

Fordern Sie weiteres Infomaterial an!

Erfahren Sie genaueres zur Konzeption, Umsetzung und Trägerschaft einer betrieblichen Kinderbetreuungseinrichtung für Ihr Unternehmen. Fordern Sie jetzt den Downloadlink an, um weitere Informationen zu erhalten!

Nach Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse erhalten Sie umgehend eine E-Mail mit einem Link zum Download unseres Infomaterials. Das Infomaterial eignet sich hervorragend für Präsentationen in Ihrem Unternehmen oder zum Ausdruck auf Papier.

* kennzeichnet Pflichtfelder

Impressionen

Das kann ich schon selbst!
Zusammen spielen
Raum zum Entdecken
Auf Erkundungsfahrt
Selbstbewusstsein entwickeln
Raum für Bewegung
Gesunde Ernährung ist wichtig
Hygiene gehört bei den siralinis dazu

Sie haben weitere Fragen zur betrieblichen Mini-Kita oder möchten einen Beratungstermin vereinbaren? 

Dann schreiben Sie uns, wir sind gerne für Sie da!

* kennzeichnet Pflichtfelder

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen